Künzelsau,
30
März
2021
|
17:05
Europe/Amsterdam

Würth verschiebt wegen Corona geplantes Open Air mit Silbermond und Wincent Weiss sowie das Musikfest der Stiftung Würth

Zusammenfassung

Das Würth Open Air muss auch 2021 leider ausfallen. Grund sind die Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie. Ursprünglich war das Festival der Adolf Würth GmbH und Co. KG mit der Pop-Rock-Band Silbermond und dem deutschen Popsänger und Songwriter Wincent Weiss als Hauptacts auf dem Open-Air-Gelände vor dem Carmen Würth Forum in Künzelsau am 26. Juni in diesem Jahr geplant. 2019 hatten über 13.000 Gäste des 20. Würth Open Air Pop, Rock und Klassik genossen. Nun wurde ein neuer Termin mit den Künstlerinnen und Künstlern für 2022 gefunden: Freitag, 24. Juni. Der Vorverkauf startet voraussichtlich im Herbst 2021.

Das Musikfest der Stiftung Würth – Das Festival der besonderen Art, das für Samstag, 3. Juli 2021, geplant war, wird am Samstag, 9. Juli 2022, stattfinden. Bereits zum fünften Mal zeigen dann Musikgruppen aus sonderpädagogischen Einrichtungen der Region ihr musikalisches Können. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die Carmen Würth im Jahr 2013 initiiert hat, steht das Miteinander von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung – mit der Musik als verbindendem Element.

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg bleiben leider die Kunsthalle Würth, die Johanniterkirche, das Museum Würth, das Museum Würth 2 und die Hirschwirtscheuer wie auch das Kulturhaus Würth mit Bibliothek Frau Holle bis auf Weiteres geschlossen. In diesem Zuge müssen leider auch alle Konzerte, Lesungen und Führungen in diesem Zeitraum abgesagt werden.

Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter www.kultur.wuerth.com.