Künzelsau,
03
November
2021
|
10:27
Europe/Amsterdam

Wechsel im Vorstandsvorsitz der Stiftung Würth

Zusammenfassung

Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Würth, Harald Unkelbach, hat den Aufsichtsrat der Stiftung unter Vorsitz von Prof. Dr. h.c. mult. Reinhold Würth gebeten, im Herbst 2022 sein Mandat niederlegen zu können. Zum 1. November 2022 wird Johannes Schmalzl, dessen Vertrag als Hauptgeschäftsführer der IHK Stuttgart Ende Oktober 2022 ausläuft, den Vorsitz im Vorstand der Stiftung Würth übernehmen.

Stiftung Würth

1987 von Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold und Carmen Würth als Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Künzelsau gegründet, verfolgt die Stiftung Würth gemeinnützige und mildtätige Zwecke. Die Stiftung Würth fördert zahlreiche Projekte in den Bereichen Kunst und Kultur, Forschung und Wissenschaft, Bildung und Erziehung sowie der Integration – schwerpunktmäßig in der Region Heilbronn-Franken, dem Stammsitz des Unternehmens Würth. Die Aktivitäten werden von den Gesellschaften der Würth-Gruppe in Deutschland, insbesondere der Adolf Würth GmbH & Co. KG, unterstützt.

Unternehmen

Kunst & Kultur