Künzelsau,
12
April
2022
|
08:49
Europe/Amsterdam

Würth erhält Arbeitgeberauszeichnung

Zusammenfassung

Die Adolf Würth GmbH & Co. KG gehört zu den deutschlandweit 66 besten Arbeitgeberstationen für junge Berufseinsteiger. Das bestätigt das Siegel für faire und karrierefördernde Trainee-Programme, das jährlich vom Berliner Trendence Institut verliehen wird. Grundlage der Arbeitgeberauszeichnung ist eine vom Institut für Personalwirtschaft an der Ludwig-Maximilian-Universität (LMU) München entwickelte Charta für Trainee-Programme. Die Kriterien, zu denen eine faire Vergütung, Entwicklungsmöglichkeiten oder verantwortungsvolles Aufgabenmanagement gehört, werden von den Münchener Wissenschaftlern fortlaufend überprüft.

„Diese Auszeichnung ist ein schöner Beleg dafür, dass es uns gelungen ist, unsere Unternehmensmarke mit einem abwechslungsreichen Traineeprogramm zu verknüpfen. Diese Anerkennung verstehen wir auch als Ansporn, noch besser zu werden”, sagt Manuel Oehmke, Bereichsleiter Human Resources der Adolf Würth GmbH & Co. KG, über die Auszeichnung für sein Unternehmen. „Wir bieten unseren Trainees die bestmöglichen Bedingungen, damit sie ihr volles Potenzial entwickeln können.“

Derzeit beschäftigt Würth in Deutschland über 7.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dazu gehören zahlreiche Trainees, die nach ihrer akademischen Ausbildung im Laufe ihrer Traineezeit verschiedene operative Unternehmenseinheiten sowie Projekte durchlaufen und so auf ihre spätere Tätigkeit im Unternehmen vorbereitet werden. Die Trainees profitieren darüber hinaus von einem Mentoring auf Management Ebene.  
 

Über die Adolf Würth GmbH & Co. KG: 
größte Einzelgesellschaft der Würth-Gruppe

Die Würth-Gruppe ist Weltmarktführer in der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Montage- und Befestigungsmaterial. Das Gründungs- und größte Einzelunternehmen der Würth-Gruppe ist die Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau.

Die Würth-Gruppe schloss das Geschäftsjahr 2021 mit Rekordergebnissen ab: Gemäß vorläufigem Jahresabschluss erzielte der Konzern 17,1 Milliarden Euro Umsatz, wovon die Adolf Würth GmbH & Co. KG 2,1 Milliarden Euro erwirtschaftete. Die Würth-Gruppe beschäftigt weltweit über 83.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, über 7.500 sind in der Adolf Würth GmbH & Co. KG tätig.
 

Über Trendence

Das unabhängige Beratungs- und Marktforschungsunternehmen Trendence Institut GmbH versorgt Arbeitgeber mit Daten von über vier Millionen Befragten. Mit den Trendence Studien liefert der Marktführer im Bereich Data Driven HR Management allen Unternehmen Insights bei anstehenden strategischen und operativen Entscheidungen im Employer Branding, Personalmarketing, Recruiting sowie weiteren HR-Disziplinen. Neben den jährlich erscheinenden Barometerstudien und Arbeitgeber-Rankings setzt Trendence auch individuelle Studien für internationale Konzerne, Mittelstand, Start-ups und öffentliche Institutionen um. Die Zertifizierungen für Ausbildungs- und Traineeprogrammen von Arbeitgebern komplettieren das Angebot der Trendence Institut GmbH.

Unternehmen

Kunst & Kultur