Künzelsau,
23
März
2021
|
11:44
Europe/Amsterdam

360-Grad-Rundgänge durch die Museen Würth

Zusammenfassung

Die Museen Würth haben drei virtuelle Rundgänge veröffentlicht. Die Johanniterkirche in Schwäbisch Hall, das Museum Würth und das Museum für Schrauben und Gewinde in Künzelsau lassen sich ab sofort komplett digital erkunden – in 360-Grad-Rundgängen.

In der Johanniterkirche sind die „Alten Meister in der Sammlung Würth“ auf ganze neue Weise zu erleben: www.kunst.wuerth.com/jk-360

Das Museum Würth bietet digitale Einblicke in die Ausstellung „Geometrie – Wahrnehmung – Einfühlung“ zum Bildhauer Lun Tuchnowski: www.kunst.wuerth.com/mw-360

Das Museum für Schrauben und Gewinde widmet sich einem technischen Schlüsselmedium der Menschheit – der Schraube und ihren vielfachen Anwendungsmöglichkeiten: www.kunst.wuerth.com/sg-360

Virtuell können die Besucher vor einzelne Objekte treten und diese en detail betrachten oder weiter durch die Räume flanieren. Die digitalen Touren orientieren sich bewusst am Rundgang vor Ort und ermöglichen neben dem Online-Museumserlebnis einen Architektureindruck der Häuser. Auch beim digitalen Museumsbesuch von zu Hause aus eröffnen sich so spannende Querverbindungen und Blickachsen. Eine Miniaturansicht des Museums in der Navigation erlaubt auch schnelle Ortswechsel.