Künzelsau,
17
September
2021
|
10:36
Europe/Amsterdam

Adolf Würth GmbH & Co. KG gewinnt zweiten Platz für Qualifizierungsprogramm Nachhaltigkeitsmanagement

Zusammenfassung

Die Adolf Würth GmbH & Co. KG bietet über die Akademie Würth das Qualifizierungsprogramm Nachhaltigkeitsmanagement an und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung. Für dieses Bildungsangebot ist das Unternehmen mit dem zweiten Platz beim „Money 4 Change – Impact Award“ in der Kategorie Corporate ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand am 15. September 2021 in der Kennedy Villa in Frankfurt am Main statt.

Die Auszeichnung ist die Bestätigung, dass wir mit unserem Qualifizierungsprogramm Nachhaltigkeitsmanagement auf dem richtigen Weg sind, um nicht nur unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch Lieferanten, Kunden und alle Interessierten für das Thema Nachhaltigkeit zu begeistern.
Thomas Wahl, Geschäftsführer Logistik der Adolf Würth GmbH & Co. KG
Um nachhaltig zu handeln, braucht es ein gemeinsames Grundverständnis – und dieses schaffen wir über unser Bildungsangebot.
Carina Lebsack, Leiterin Nachhaltigkeitsmanagement der Adolf Würth GmbH & Co. KG

Eine wichtige Voraussetzung für den Award ist, die von den Vereinten Nationen angestrebten 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung, die sogenannten Social Development Goals (SDGs), erfolgreich in das Geschäftsmodell zu integrieren. Hierzu gehören beispielsweise eine chancengerechte Bildung, nachhaltige Produktion sowie Klimaschutz. Das Fachmagazin Institutional Money und das Beratungsunternehmen Mercer als Mitinitiator vergeben den Award. Ausgezeichnet werden bewährte Beispiele aus der Praxis. In der Kategorie Corporate geht es um Projekte, die Menschen ermutigen und befähigen, verantwortungsvoll zu handeln und ihren Arbeitsalltag unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit zu verändern.

Das Qualifizierungsprogramm Nachhaltigkeitsmanagement der Akademie Würth geht am 29. September 2021 in die nächste Runde. Das Basismodul beinhaltet Themen wie Herausforderungen und Zielkonflikte nachhaltigen Managements und schafft Verständnis für den Nachhaltigkeitsbegriff. Die Vertiefungsmodule können die Teilnehmenden je nach Interesse und Tätigkeitsbereich wählen. Angeboten werden unter anderem Seminare zu nachhaltigem Bauen, nachhaltigem Lieferkettenmanagement und nachhaltiger Produktentwicklung. Nach erfolgreichem Absolvieren aller Module haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, über eine Prüfung das Qualifizierungsprogramm als Nachhaltigkeitsmanager abzuschließen.

 

Weitere Informationen zum Qualifizierungsprogramm Nachhaltigkeitsmanagement der Akademie Würth gibt es im Internet unter: https://www.wuerth.de/web/de/awkg/unternehmen/akademie_wuerth_1/entwicklung.php

 

Über die Adolf Würth GmbH & Co. KG

Die Adolf Würth GmbH & Co. KG ist führender Hersteller von Befestigungstechnik für die professionelle Anwendung. Sie ist das größte Einzelunternehmen der weltweit tätigen Würth-Gruppe. Die Adolf Würth GmbH & Co. KG beschäftigt deutschlandweit über 7.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 2,21 Milliarden Euro.