Künzelsau,
30
August
2021
|
17:16
Europe/Amsterdam

Kultusministerin Theresa Schopper zu Gast in der Freien Schule Anne-Sophie

Theresa Schopper, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, besuchte am Donnerstag, 26. August 2021 die Freie Schule Anne-Sophie in Künzelsau. Weitere Stationen in der Region Hohenlohe konnten sich ebenfalls über einen Besuch der Kultusministerin freuen. Der Schwerpunkt ihres Besuchs lag auf dem Kennenlernen der hiesigen Kultur-, Bildungs- und Sportangebote sowie dem Gedenken an Sophie Scholl.

Nach einer Begrüßung von Harald Unkelbach, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Würth und Dr. Matthias Neth, Landrat des Hohenlohekreises, führte Schulleiterin Angelika Schmidt die Ministerin durch die Räumlichkeiten der Freien Schule Anne-Sophie und gab Einblicke in das pädagogische Konzept: Neben dem ziel- und leistungsorientierten Lernen steht vor allem die Entwicklung sozialer Kompetenzen im Mittelpunkt.

Wertschätzung, Achtsamkeit, Lernbereitschaft und Zuversicht: Das sind die vier Leitlinien, die die Schülerinnen und Schüler der Freien Schule Anne-Sophie tagtäglich im Umgang mit- und füreinander lernen und die sie alle ganz nach dem Motto der Schule zu ‚Gewinnerinnen und Gewinnern‘ machen, – sei es in ihrem Beruf, in der Familie oder mit Freunden
Theresa Schopper, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg

Die Ministerin nutzte den Besuch zudem, um sich über den Fecht-Club Würth Künzelsau e.V. zu erkundigen. Nach einer Fechtvorführung besichtigte sie die Ausstellung im Museum Würth 2 im Carmen Würth Forum.

Anschließend widmete sie sich mit einer Ansprache in Forchtenberg der Geschichte von Sophie Scholl.