Tübingen,
19
Oktober
2020
|
16:35
Europe/Amsterdam

Poetik-Dozentur 2020 entfällt

Zusammenfassung

Eva Menasse und Thomas Hettche sind dieses Jahr in einem Interview-Film zu sehen ‒ im Herbst 2021 dann in Tübingen.

Die Tübinger Poetik-Dozentur muss aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr entfallen. Als Gäste waren für dieses Jahr die Schriftstellerin Eva Menasse und der Schriftsteller Thomas Hettche eingeladen. Die für November geplanten Veranstaltungen werden nun um ein Jahr verschoben. Das betrifft auch die für Sonntag, 15. November, geplante Lesung von Eva Menasse in der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall.

„Wir bedauern dies sehr und hoffen, im Herbst 2021 Eva Menasse und Thomas Hettche in Tübingen begrüßen zu können“, sagte Professorin Dorothee Kimmich vom Deutschen Seminar, die mit ihrem Team die Poetik-Dozentur ausrichtet. Als kleiner Vorgeschmack werde jedoch ein Interview-Film die Autorin und den Autor im Gespräch zeigen und einen Ausblick auf die Poetik-Dozentur 2021 geben.

Der Film wird Ende November auf der Homepage der Poetik-Dozentur verlinkt; weitere Informatio-nen zur Poetik-Dozentur finden Sie ebenfalls unter: https://uni-tuebingen.de/universitaet/campusleben/kunst-kultur-und-freizeit/tuebinger-poetik-dozentur/

Die Tübinger Poetik-Dozentur ist ein Projekt der Stiftung Würth und wird von der Adolf Würth GmbH & Co. KG gefördert. Einmal jährlich werden zwei Autoren oder Autorinnen eingeladen, öffentliche Vorlesungen zu halten sowie Seminare und Workshops für Studierende anzubieten.

Die Gäste der Poetik-Dozentur 2020 /2021

Eva Menasse, geboren 1970 in Wien, lebt seit 2003 als freie Schriftstellerin in Berlin.

Publikationen (Auswahl)Der Holocaust vor Gericht, Siedler, Berlin, 2000 / Kiepenheuer & Witsch, Köln, 2017Vienna, Kiepenheuer & Witsch, Köln, 2005Lässliche Todsünden, Kiepenheuer & Witsch, Köln, 2009Quasikristalle, Kiepenheuer & Witsch, Köln, 2013Tiere für Fortgeschrittene, Kiepenheuer & Witsch, Köln, 2017Gedankenspiele über den Kompromiss, Droschel, Graz, 2020

Thomas Hettche, 1964 am Rand des Vogelsbergs geboren, lebt als freier Schriftsteller in Berlin und in der Schweiz.

Publikationen (Auswahl)NOX (1995)Der Fall Arbogast. Kriminalroman, DuMont Verlag, Köln, 2001Totenberg, Kiepenheuer & Witsch, Köln, 2012Pfaueninsel. Roman, Kiepenheuer & Witsch, Köln, 2014Unsere leeren Herzen. Über Literatur, Kiepenheuer & Witsch, Köln, 2017Herzfaden. Roman der Augsburger Puppenkiste, Kiepenheuer & Witsch, Köln, 2020