Künzelsau,
27
Juni
2022
|
11:33
Europe/Amsterdam

Schlagerstar Helene Fischer singt beim Mitarbeiterfest der Adolf Würth GmbH & Co. KG

Zusammenfassung

Am vergangenen Samstag, 25. Juni, hatte die Adolf Würth GmbH & Co. KG ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Künzelsau-Gaisbach zu einem Open-Air-Konzert mit Schlagerstar Helene Fischer eingeladen. Das 75-jährige Firmenjubiläum 2020 war Anlass für das Fest. Das Konzert von Helene Fischer war bereits im Jubiläumsjahr angekündigt – musste aber aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Das Fest wurde speziell für die Mitarbeitenden als Dankeschön nachgeholt. 

Wir bedanken uns bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die durch beispielloses Engagement und Begeisterung das Unternehmen zu dem gemacht haben, was es heute ist. Insbesondere in den vergangenen zwei Pandemiejahren zeigten alle ein besonders hohes Maß an Flexibilität und die Bereitschaft, gemeinsam neue Wege zu gehen. Deshalb haben wir uns umso mehr gefreut, diesen Tag endlich nachholen zu können und unseren Mitarbeitenden mit Deutschlands beliebtester Sängerin ein besonderes Event zu bieten.

Norbert Heckmann, Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG

77 Jahre Adolf Würth GmbH & Co. KG, das bedeutet nachhaltiges Wachstum und Leistung im Dienst unserer Kunden auf höchstem Niveau. Es sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit Loyalität und viel Engagement gemeinsam mit Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth, Vorsitzender des Stiftungsaufsichtsrats der Würth-Gruppe, die Erfolgsgeschichte des Unternehmens schreiben.

10.000 Mitarbeitende inklusive Begleitpersonen verzauberte Helene Fischer mit ihrem einzigartigen Bühnenauftritt. In ihrer zweistündigen Show sorgte die Schlagersängerin sowohl mit ihren Klassikern wie „Atemlos“ und „Phänomen“, als auch mit gecoverten Songs wie „Simply the best“ für einen unvergesslichen Abend. Als Vorband trat Boney M. auf.

Am Nachmittag hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit, ihren Angehörigen ihr Arbeitsumfeld vorzustellen. Neben Führungen durch die Museen, Logistikzentren und Konzerten der Würth Philharmoniker konnten die Mitarbeitenden zum ersten Mal einen Blick in das Würth Innovationszentrum werfen. Hier treffen ab Herbst 2022 Produktentwickler der Würth-Gruppe und Wissenschaftler von technischen Universitäten und Hochschulen mit Anwender aus Handwerk und Industrie an einem Ort zusammen. Ziel des Innovationszentrums ist es, die Innovationszyklen in den Bereichen Verbindungstechnik, Schrauben, Dübel, Chemie, Maschinen und Systeme zu verkürzen sowie Neu- und Weiterentwicklungen noch schneller und kundenspezifischer auf den Markt zu bringen. 
 

Über die Adolf Würth GmbH & Co. KG: 
größte Einzelgesellschaft der Würth-Gruppe
Die Würth-Gruppe ist Weltmarktführer in der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Montage- und Befestigungsmaterial. Das Gründungs- und größte Einzelunternehmen der Würth-Gruppe ist die Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau.

Die Würth-Gruppe schloss das Geschäftsjahr 2021 mit Rekordergebnissen ab: Gemäß testiertem Jahresabschluss erzielte der Konzern 17,1 Milliarden Euro Umsatz, wovon die Adolf Würth GmbH & Co. KG 2,1 Milliarden Euro erwirtschaftete. Die Würth-Gruppe beschäftigt weltweit über 83.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, über 7.500 sind in der Adolf Würth GmbH & Co. KG tätig.

Unternehmen

This is not a valid email address.

Kunst & Kultur

This is not a valid email address.